Audioquest

Die vier Elemente
Die folgenden vier „Elemente“ bilden in der Entwicklung und
Produktion die Grundlage für AudioQuest-Kabel. Anders
ausgedrückt besteht aus diesen Elementen das „Basisrezept“ für
alle Kabel. Die Entscheidungen, die die Kabelentwickler bei der
Auswahl der Materialien und Konstruktionsdetails treffen,
bestimmen die Fähigkeiten eines Kabels, Verzerrungen und
Rauschen zu reduzieren und hohe Wiedergabequalität zu
gewährleisten. Aus einer Backmischung im Supermarkt lässt sich
ein essbares Produkt herstellen – mit der von einem ausgebildeten
Konditor gefertigten Torte, für die er die besten und frischesten
regionalen Zutaten persönlich ausgesucht hat, kann es jedoch
nicht mithalten.
Massive Leiter
Die gegenseitige Beeinflussung der Litzen ist die Hauptursache
für Verzerrungen in Kabeln. Semi-Solid Concentric Packed
Conductors (konzentrisch angeordnete Leiter) schließen
bereits einen großen Teil der Litzeninteraktion aus. Die
endgültige Lösung dieses Problems sind jedoch Massivdraht-
Leiter.
Metall
Die Qualität des Leitermetalls ist eine entscheidende Größe
für die Leistung eines Kabels. Die Leiteroberfläche ist die
einzige Fläche, die bei allen Frequenzen hundertprozentige
Stromdichte aufweist. Die Glätte der Leiteroberfläche hat
höchste Priorität, da sie wie ein Schienenstrang für die
gesamte Energiehülle wirkt. Die besten Kupfer- und Silber-
Leitermetallle haben weniger Korngrenzen und einen
niedrigen Sauerstoffanteil und in der Folge weniger
Verzerrungen und bessere Leistung.
Geometrie
Die Geometrie beschreibt die räumlichen Beziehungen der
Litzen innerhalb eines Kabels zueinander. Dadurch werden
die grundlegenden elektrischen Charakteristika eines Kabels
definiert. Unterschiedliche Kabelanwendungen erfordern
ebenso unterschiedliche, speziell angepasste Geometrien.
Eine speziell ausgearbeitete Geometrie verringert
Verzerrungen.
Dielektrikum (Isolierung)
Die Isolierung dient dazu, positive und negative Leiter
voneinander zu trennen und der Kabelgeometrie Stabilität
zu verleihen. Die Isolierung ist außerdem ein „Dielektrikum“,
weil sie sich innerhalb des magnetischen Feldes des Leiters
befindet. Ein Dielektrikum nimmt Energie auf, die nach
einiger Zeit wieder in das Signal abgegeben wird und dort
Verzerrungen und „Schmutz“ verursacht. Eine gute Isolierung
reduziert Verzerrungen, indem sie weniger Energie aufnimmt.